• Baby

    Massagen

  • Lymph

    drainage

  • Hot

    Stone

Shiatsu Massage

Die Shiatsu Massage geht aus der traditionellen chinesischen Massagekultur hervor und ist eine in Japan entwickelte Methode zur Körpertherapie. Diese grenzt sich ab von der klassischen Entspannungsmassage. Bei der Behandlung der Shiatsu Massage wird der gesamte menschliche Körper eingesetzt. Der Masseur nutzt zur Behandlung sein Körpergewicht und versucht energetische Energien auf den Klienten zu übertragen. Bei der Behandlung wird besonders mit den Händen, speziell mit Handballen sowie Finger, und Ellbogen sowie Knie gearbeitet.

 

Behandlungsmethode der Shiatsu Massage

Die Behandlungsmethode basiert auf alter traditioneller chinesischer Methoden. Es werden hier nicht einzelne Punkte des Körpers behandelt, sondern entlang des Meridiane. Der Meridian ist die Energielinie des Körpers, welcher von der Wirbelsäule ausgeht. Die Shiatsu Massage kann auch Meridian frei erfolgen. Dies bedeutet, dass der Masseur mehr auf seine Achtsamkeit und Offenheit sich konzentriert und auf die Befindlichkeit des Patienten. Die Massage beginnt am Rücken oder Bauch. Hier werden die Meridiane ertastet. Der Masseur spürt von diesem Bereich aus den Energiefluss. Die Behandlung läuft in weiterer Folge zugeschnitten auf das jeweilige Problem ab. Die Shiatsu Massage muss nicht nur in der Liegeform, sondern kann auch in der Sitzform erfolgen. Durch die Shiatsu Massage werden sogenannte Selbstheilungskräfte gelöst und unterstützt.

Achtsamkeit, Sensibilität und Offenheit sind in der Shiatsu Massage nicht nur Schlagworte, sondern in Verbindung mit der energetischen Energie ein wichtiger Faktor. Die Shiatsu Massage zielt darauf ab, die Lebensenergie des Menschen zu stärken. Die Philosophie hinter der Lebensenergie ist, dass wo Lebensenergie ungehindert fließen kann, Lebensfreude und Gesundheit Platz findet. Weiters versucht die Shiatsu Massage Körper und Geist in Einklang zu bringen. Die Shiatsu Massage ist eine Kombination der traditionellen chinesischen Medizin sowie modernen Methoden.

 

Wofür eignet sich die Shiatsu Massage

Japan konzentriert sich besonders auf die Namikoshi – Methode, während sich hier im Westen vor allem der Masunaga Stil durchgesetzt hat. Der Masunaga Stil charakterisiert sich dadurch, dass der gesamte Meridian behandelt wird. Hingegen die Namikoshi – Methode auf dem klassischen Meridian Stil basiert.

Grundsätzlich kann die Shiatsu Massage in jedem Alter durchgeführt werden, unabhängig davon, ob der Klient unter einer Krankheit leidet oder nicht. Auch Schwangere können sich einer Shiatsu Massage unterziehen. Doch nicht nur körperliche Krankheiten können mit der Shiatsu Massage erleichtert werden. Menschen, die unter starken Stress oder Burnout-Syndrom leiden, verhilft die Massage ihr inneres Gleichgewicht zu finden. Dies ist auch besonders für Leute geeignet, die unter einer inneren Unruhe leiden. Die Shiatsu Massage wird häufig bei Schmerzen im Bewegungsbereich angewandt. Dazu gehören unter anderem Knie- und Rückenbeschwerden.